Fränzi Bugini

Meine Name ist Fränzi Bugini geboren wurde ich 1981 im schönen Ruedertal.

Die Pferde spielten seit ich denken kann eine der grössten Rollen in meinen Leben. Wo Reiter waren, war auch ich. Sie waren die Helden meiner Kindheit.
Mit 9 Jahren ging ich dann in eine klassische Reitschule. Und mit 11 machte ich das Reitbrevet. Mit 16 Jahren kam ich dann zu meiner jetzigen Stute Leika, die ich als Pflegepferd hatte. Sie war damals zarte 4 Jahre alt. Mit ihr durfte ich so viel lernen. Man hätte meinen können sie stamme direkt von einem wilden Mustang ab. Aber ich liebte sie abgöttisch und sie lehrte mich GIB NIEMALS AUF. Mit ihr ging ich auch kleine Springturniere. Wenn Leika wollte auch sehr erfolgreich. 🙂

2007 erfüllte ich mir meinen Traum vom eigenen Fohlen aus der Zucht meiner Tante. Mit ihm wollte ich an den Springturnieren gross durchstarten. Aber 1. kommt es anders und 2. als man denkt.

2010 hatten wir einen Hängerunfall. Und da fingen unsere Probleme an. Per Zufall stieß ich auf die Homepage von Andrea und Markus Eschbach. Wo ich dann die Jahresausbildung Bodenarbeit gemacht habe. Unter anderem hatten wir auch einen Block, bei dem uns die Dual-Aktivierung näher gebracht wurde. Und ich fand dieses Ausbildungsprinzip so genial, dass ich mehr darüber lernen wollte.
Später besuchte ich noch einen Kurs über die Equikinetic bei Michael Geitner selber. Und da schloss sich mein Kreis endlich. Und der Wunsch keimte in mir, diese tolle Erfahrung auch anderen Menschen zu ermöglichen. Und so meldete ich mich zu der Trainerausbildung Dualaktivierung und Equikinetic bei Michael Geitner an.

Wenn ich Leute befrage wie sie mich beschreiben würden, kommen immer die zwei Sachen. Pferde und immer ein Lachen im Gesicht.
Und das ist auch das, was ich vermitteln möchte. Es soll Spaß machen mit seinen Pferden zu arbeiten und dass man wieder lernt auf seine eigene Stimme zu hören. Und man auch nach der Lektion noch lachen kann. 🙂